Pfingstrosen - Alle Informationen über die Pfingstrose

Die Pfingstrose gehört zu den abwechslungsreichsten, lebensfrohsten und pflegeleichtesten Pflanzen schlechthin. Sie gehört zur Gattung Paeonia, die einzige Gattung in der Familie Paeoniaceae. Das Vorkommen der Pfingstrose beschränkt sich auf Asien, Süd- und Mitteleuropa sowie den Nordwesten Nordamerikas. Die Abgrenzungen zwischen den Unterarten der Pfingstrose sind nicht klar strukturiert. Schätzungen über die Artenanzahl reichen von 25 bis 40. Die meisten Pfingstrosen sind mehrjährige krautige Pflanzen, aber es gibt auch ganz wenige Arten die einigen Bäume ähneln aufgrund ihrer Höhe von bis zu drei Metern. Tief gelappte Blätter und große, oft herzhaft duftende Blumen, die mit roten über gelben bis hin zu weißen Farbtönen daherkommen, blühen im Frühjahr und Frühsommer. Nachfolgend und auf den verschiedenen Unterseiten dieses Pfingstrosenportals wird auf die botanische und gesellschaftliche Bedeutung der Pfingstrose eingegangen, aber auch die eine oder andere Besonderheit erklärt.

Die Namensherkunft von Pfingstrosen

Die Pfingstrose heißt aus botanischer Sicht paeonia lactiflora. Der englische Name lautet Peony, der französische Pivoine, der türkische Şakayık und der russische Пио́н. Im Lateinischen ist die Pfingstrose unter der Bezeichnung Paeonia, womit die Ableitung des botanischen Begriffes und seines Ursprungs geklärt ist.

Die Bedeutung von Pfingstrosen

Die Pfingstrose als LiebessymbolPfingstrosen weisen weltweit teils unterschiedliche Bedeutungen auf, je nach kulturellem Hintergrund der jeweiligen Nutzungsgesellschaft. Eine weltweit gemeine Bedeutung dieser Pflanze bezieht sich auf ihre Liebessymbolik. Die Pfingstrose ist in China bereits seit mehr als 3000 Jahren gegenwärtig. Die dortige Tradition und Lebenslust, die mit dieser Pflanze verbunden wird, hat sich auch auf andere Erdteile übertragen. In der Blumensprache, wird die Pfingstrose mit folgenden zwei Aussagen verbunden:

  • Was dich erschüttert, regt sich in uns beiden
  • Was du nicht sagst, es ist mir doch bewusst

 

Wie Pfingstrosen duften

Pfingstrosen unterscheiden sich in ihrem DuftViele Gärtner lassen Pfingstrosen aus sentimentalen Gründen wachsen. Diese altmodischen Blumen erinnern sie an ihre Kindheit oder an den Garten einer Großmutter. Pfingstrosen sind im Garten wie in der häuslichen Umgebung – dann etwa als Schnittblumen – schön anzusehen. Ihr Duft variiert – abhängig von der Unterart und der Tageszeit. Während sie morgens süßlich rein duften entfalten sich ihre Öle durch die Warme des Tages und beeinflussen den Duft massiv. Bei manchen Arten wird gesagt, dass sie einen süßer Duft bzw. einen sauberen, leichten Zitrus-Duft aufweisen. Traditionelle, chinesische Pfingstrosen sind in der Regel sehr aromatisch.

 

Können Pfingstrosen gegessen werden

Pfingstrosen können aber sollten nicht gegessen werdenIn China gelten die Blütenblätter als Teedelikatesse. Pfingstrosenwasser wurde im Mittelalter zudem sehr häufig getrunken. Heutzutage ist es nicht selten üblich, die Pfingstrosenblütenblätter für einen Sommersalat oder in einer selbst zubereiteten Limonade zu verwenden. Dennoch gilt: es gibt andere Pflanzengattungen, die geschmacklich mehr zu bieten haben. Auch wenn etwa der Pfingstrosentee als sehr beliebt gilt, bedeutet dies nicht, dass diese Pflanzen die beste Wahl für aromatische und kulinarische Zwecke darstellt. Es ist sowieso schöner, tolle Pfingstrosen etwa bei Kaffee und Kuchen zu betrachten als sie zu essen.

 

Weshalb Pfingstrosen manchmal nicht blühen

Es hängt stets von der Art der Pfingstrose ab, wann die erste Blüte dieser Pflanze eintritt. Nicht selten blühen Vertreter dieser Pflanzengattung erst nach zwei oder drei Jahren. Bei halbwegs guter Pflege steht einer gesunden Blüte der Pfingstrose nichts im Wege, da sie als pflegeleicht gilt und zugleich den Zwang zum Blühen in sich trägt. Dennoch können einige Gegebenheiten die Blütezeit nach hinten verschieben oder im jährlichen Rhythmus unterbrechen. Folgende Gründe spielen hierbei u. a. eine Rolle:

Grund Beschreibung
Licht Wenn der Sonneneinfall reduziert wird, kann eine Pfingstrose durch dadurch automatisch auftretendes Verhalten wichtige Blütesubstanzen verlieren. Wenn Pfingstrosen versuchen, mit umfangreichen Wurzelsysteme von großen Gehölzen um den besten Platz für die Sonneneinstrahlung zu konkurrieren, verlieren sie nicht selten Blütenblätter. Ein Minimum von sechs Stunden voller Sonne täglich verhindert entsprechendes Verhalten und den damit einhergehenden Verlust.
Nährstoffe Die Überfütterung von Pfingstrosen, die auch versehentlich passieren kann, wenn die Pflanze etwa neben einem Rasen, der stark gedüngt ist, steht, verhindert das Führen von reichem Laub und großen Blütenblättern führen. Daher empfiehlt sich das Füttern von Pfingstrosen mit Kompost oder einem ausgewogenen, natürlichen organischen Dünger.
Laub Das vorzeitige Entfernen von Laub verringert die Blüte von Pfingstrose. Daher ist das Kultivieren von gesundem Laub über die ganze Saison hinweg sehr empfehlenswert. So sollte das Laub auch erst nach Frostentstehung geschnitten werden.
Pflanztiefe Auch Pfingstrosen können zu tief verpflanzt werden. Daher gilt: weniger ist mehr. Zwar können die Wurzeln Platz durch ihre natürlichen Bewegungen während des Wachsens erzeugen, aber überwiegend nur zur Seite hin und nicht nach oben. Die Augen Pfingstrose sollten daher nur maximal zwei Zentimeter unter der Erdoberfläche verpflanzt sein.
Überschüssiges Bodenfeuchte In der Erde schlecht durchlässige Stellen können das reinste Chaos für Pfingstrosen bedeuten. Das Wasser sollte sich nicht an den Wurzeln stauen, weshalb eine regelmäßige Entwässerungsüberprüfung notwendig ist, soll eine Blüte durch überschüssige Bodenfeuchte nicht verzögert werden.

Eine blühende Pfingstrose

Was Pfingstrosen im Handel kosten

Pfingstrosen weisen im Handel, etwa im eCommerce, unterschiedliche Preise auf. Die nachfolgende Tabelle gibt einen Überblick zu den durchschnittlichen Angebotspreisen, die je nach Art und Sorte verlangt werden:

Pfingstrosenart Preis
Kaukasuspfingstrose ab ca. 14 Euro (z. B. bei Blumen.de)
Coral Charm (Pfingstrosenstaude) ab ca. 8 Euro (z. B. bei Baldur Garten)
Goldene Pfingstrose ab ca. 13 Euro (z. B. bei Pflanzenversand Gaissmayer
Bowl of Beauty (Pfingstrosenstaude) ab ca. 8 Euro (z. B. bei Garten Schlüter)
Jeanne d´Arc (Strauchpfingstrose) ab ca. 55 Euro (z. B. bei gartencenter-shop24.de)

Die Preise gelten allesamt für den Online-Kauf. Häufig besteht hierbei der Vorteil, von einem kostenlosen Versand und einer Frischegarantie zu profitieren. Ebenso können Pfingstrosen verschickt werden, und zwar an eine andere Person in einer anderen Stadt, und das anonym.

Pfingstrosen online kaufen

Wie Pfingstrosen länger frisch bleiben

Frische Pfingstrosen in einer VasePfingstrosen sind zwar pflegeleicht, aber dennoch weisen vor allem bei einer falschen Pflege nur eine begrenzte Frischezeit auf. Schnittblumen dieser Art können länger frisch gehalten werden, wenn sie in kühleren Temperaturen leben. Dies bedeutet nicht, dass sie in Kühlschränken gelagert werden müssen, um ihre Frischezeit zu verlängern. Das Umstellen der Vase oder des Tops an einen kühleren Ort über die Nacht reicht völlig aus, um von einer verlängerten Frische zu profitieren. Auch das regelmäßige Schneiden kann zu einer Verlängerung der Frischeperiode beitragen.

 

Pfingstrosen und Rosen

Es gibt einige Unterschiede, die Pfingstrosen gegenüber Rosen aufweisen. Hierzu gehören:

  • Pfingstrosen gehören zu den Päonien
  • Pfingstrosen riechen deutlich stärker
  • Pfingstrosen halten sich in einzelnen Farbe überdurchschnittlich lange
  • Pfingstrosen reagieren sensibler auf die Teilung und das Umpflanzen
  • Bei Pfingstrosen gibt es blütefreie Jahre
Nützliche Informationen zur Pfingstrosensammlung und -Zucht

Es gibt weltweit zahlreiche Pfingstrosensammler und fast so viele Pfingstrosenzüchter. Wer mehr als 20 verschiedene Sorten aufweist, die selbst angepflanzt wurden, kann sich darüber Gedanken machen, zukünftig als Züchter zu fungieren und Geld mit seinem Hobby zu verdienen. Da Pfingstrosen sehr pflegeleicht sind, ist es kein großes Problem, Pfingstrosen auch zu züchten, selbst für Laien. Bekannte Züchter von Pfingstrosen sind u. a.:

  • Jan van Leeuwen
  • Emrich
  • Enzinger-Panitz
Pfingstrosen und Gedichte

Pfingstrosen gelten als sehr beliebter Bestandteil zahlreicher Gedichte. Die bekanntesten Werke, bei denen die Pfingstrose im Vordergrund steht, sind mit Sicherheit Meine ersten Pfingstrosen und Pfingstrosen, die beide von Irmgard Adomeit, einem der bekanntesten deutschen Dichter stammen. Auch der weltberühmte Ferdinand von Saar hat der Pflanze ein Gedicht gewidmet. Zudem findet die Pfingstrose im Stück Der alte Garten von Joseph von Eichendorff Erwähnung.